Garagentorantriebe

 

Modernste Antriebstechnik sorgt für Komfort und Sicherheit


Abends nach Hause kommen und per Knopfdruck oder vollautomatisch das Garagentor öffnen – die intelligente Technologie aus dem Hause Bft macht dies seit vielen Jahren möglich. Leistungsstarke Garagentorantriebe in Kombination mit vielfältigen Steuerungen sind eine Investition in die Sicherheit und den Komfort. Bft Garagentore sind optisch ansprechend gestaltet und runden das Bild Ihres Anwesens perfekt ab. Die Bft Antriebstechnik hingegen ist möglichst dezent gehalten. Die unscheinbaren Schienen bestehen aus robustem Material und große Kräfte sind erforderlich, um das Garagentor anzuheben. Leistungsstarke Antriebsmotoren sorgen für das ruckelfreie Hochfahren des Tores.

 
Sektionaltorantrieb TIZIANO KIT
169,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Sektionaltorantrieb BOTTICELLI KIT
199,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Sektionaltorantrieb EOS 1200 U KIT
339,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)

Wie funktioniert die Bft Antriebstechnik?


Garagentorantriebe bestehen aus einem Elektromotor, der die Kraft für das Öffnen und Schließen des Garagentors aufbringt. Zahnriemen, Antriebsketten oder Bewegungsschrauben dienen als Antriebsmittel. Ein Laufwagen bewegt sich, der mit dem Tor über die Führungsschienen verbunden ist. Sobald die Betätigung des Antriebs erfolgt, dreht der Motor ein Ritzel oder ein Rad und die Bewegung des Laufwagens über die Führungsschiene beginnt. Elektrische Abschaltvorrichtungen stoppen die Bewegungen. Gleichstrommotoren ermöglichen ein besonders sanftes Anfahren und Abbremsen.
 

Antriebstechnik für das Sektionaltor


Das Sektionaltor besteht aus einzelnen miteinander verbundenen Elementen. Es fährt auf Laufrollen nach oben und nach unten, wobei sich die einzelnen Elemente gegeneinander verschieben. Der Platzbedarf auf der Außenseite der Garage reduziert sich, da sich das Tor nicht nach vorne klappt, sondern die Elemente beweglich sind. Hochwertige Antriebstechnik ist erforderlich, um das Laufen auf den Schienensystemen zu ermöglichen. Die Schienen sind an der Seite und an der Decke angebracht. Eine gängige Alternative zum Sektionaltor ist das Kipptor. Es handelt sich um ein einteiliges Garagentor, welches in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich ist. Einige Modelle schwingen weit nach außen, andere besitzen einen sehr kleinen Radius. Das Rolltor hingegen ähnelt einem klassischen Rollladen, der die Garage verschließt.
 

Automatische Erkennung mit intelligenter Technologie


Mühsam nach der Funkfernbedienung suchen oder aussteigen, um den Schlüssel in das Schloss zu stecken – diese Vorgehensweisen gehören mit modernen Produkten aus dem Hause Bft der Vergangenheit an. Die Bft Antriebstechnik kann mit Sensoren kombiniert werden, die erkennen, wenn sich der Chip der Garage nähert. Sie bewahren den Chip im Auto auf und das Garagentor öffnet sich automatisch, sobald Sie sich mit dem Fahrzeug der Garage nähern. Nur mit dem passenden Sensor ist es möglich, das Tor zu öffnen. Einige Garagentore können auch parallel mit verschiedenen Steuerungen ausgestattet sein: Sie haben die Wahl, ob Sie die Funkfernbedienung verwenden oder den Sensor einsetzen.
 

Sicherheit durch zuverlässige Garagentorantriebe


Garagentore und Antriebstechnologien sind ein wichtiger Aspekt in Bezug auf die Sicherheit. Hausbesitzer müssen gewährleisten, dass nur sie alleine das Garagentor öffnen können. Bedenken Sie, dass die Garage oftmals einen Zugang zum Haus darstellt und daher gut abgesichert werden muss. Zudem parken Sie Ihre Fahrzeuge in der Garage oder bewahren anderweitige Gegenstände – beispielsweise Fahrräder oder Aufsitzrasenmäher – in der Garage auf. Garagen mit Funkfernbedienungen und Sensoren gelten als sehr sicher, da Einbrecher vor diesen zurückschrecken. Sie können die Antriebstechnik sowohl bei Einzelgaragen als auch bei Doppelgaragen, die mit zwei Einzeltoren ausgestattet sind, einsetzen. Dadurch vergrößern Sie den Bereich im Inneren und schaffen Flexibilität.